Baldassare Galuppi

Vor allem das Incurabili und das Medicante waren Wirkungs­stätten von Baldassare Galuppi, der als erfolg­reicher Opern­kom­ponist und später auch als Kapell­meister an San Marco der heraus­ragende venezia­nische Komponist der Generation nach Vivaldi war und schon zu Lebzeiten europaweite Berühmtheit erlangte.

Die Psalm­ver­to­nungen wurden im Rahmen der fest– und sonntäg­lichen Vespern in den Kirchen der Ospedali aufgeführt. Die Vesper­psalmen gehörten im Venedig des 18. Jahrhunderts neben Messver­to­nungen und Solomo­tetten zu den wichtigsten kirchen­mu­si­ka­lischen Werkgruppen. Die Vespern in den Hospi­tälern konkur­rierten als das „nachmit­tägliche Pendant zur abend­lichen Oper“ (Helmut Hucke) und wurden im Laufe des 18. Jahrhunderts zu öffent­lichen Geist­lichen Konzerten.

zur Repertoire-Liste