4. März 2011 — Schloss Ribbeck

Gioachino Rossini

(1792 – 1868)

La foi (Glaube)
L’esperance (Hoffnung)
La charité (Liebe)

 

 

Franz Schubert

(1797 – 1828)

Coronach

(Toten­gesang der Frauen und Mädchen)

 

 

Robert Schumann

(1810 – 1856)

aus den Romanzen für Frauen­stimmen

 

 

Heinrich von Herzo­genberg

(1843 – 1900)

Sechs Mädchen­lieder, op. 98

 

 

Sergej Rachma­ninoff

(1873 – 1943)

Sechs Chöre op. 15

 

Berliner Frauen-Vokalensemble

 

1. Sopran: Nikola Gericke, Cornelia Selent
2. Sopran: Veronika Böhle, Heike Scheel
1. Alt: Judith Förner, Carola Schönherr
2. Alt: Bettina Distelmeyer, Constanze Kämpfe

 

Liana Narubina, Klavier

 

Leitung: Lothar Knappe

4. März, Schloss Ribbeck, 18 Uhr

Auf der Landkarte anzeigen